Biogasanalytik

Biogasanalytik – Agraranalytik

Fermenterinhalte

Damit Biogasanlagen den gewünschten Ertrag bringen, sollte der Gärprozess regelmäßig überprüft werden. Dazu empfiehlt es sich die Fermenterinhalte noch vor dem Durchlaufen des Nachgärers auf ihre Zusammensetzung hin zu prüfen. Dabei sollten vor allem Parameter, die den Gärprozess beschreiben, ermittelt werden. Dies können u.a. sein:

  • flüchtige organische Fettsäuren (Essigsäure, Propionsäure, Buttersäure)
  • Trockensubstanz und organische Trockensubstanz
  • Stickstoff (gesamt oder Ammoniumstickstoff)

Anhand der Ergebnisse können dann Rückschlüsse auf die Vorgänge im Fermenter gezogen werden.

Gärversuche

Zur Prüfung der grundsätzlichen Gärfähigkeit eines Substrates können Gärversuche durchgeführt werden. Dabei könne verschiedene Methoden zum Einsatz kommen. Bewährt hat sich die Methode zur Ermittlung des Gasertrages mittels Eudiometerrohr. Die VDI 4630 beschreibt die unterschiedlichen Verfahren und gibt entsprechende Handlungsanweisungen.

Zur Prüfung können aber nicht nur klassische Substrate wie Silos oder Gülle kommen. Hier kann auch das Gärpotential verschiedener organische Abfälle geprüft werden. Diese sollten einen hohen organischen Anteil haben und idealerweise leicht durch die im Fermenter vorhandenen Mikroorganismen nutzbar sein.

Ermittlung des Gärrestpotentials

Die Anforderungen des Immissionsschutzes besagen, dass nur nahezu vollständig ausgefaultes Material ohne Abdeckung gelagert werden darf. Entsprechend er Vorgaben der VDI 3475 Blatt 4 sollte die Restmethanbildungsrate pro Stunde kleiner 1,0 % der in der Biogasanlage gebildeten Methanmenge sein. Der Nachweis kann hier wieder über einen Gärversuch nach VDI 4630 erbracht werden.

Beprobung und Analytik von Silagen / sonstigen Substraten

Zur optimalen Steuerung einer Biogasanlage muss die Zusammensetzung der Einsatzstoffe bekannt sein. Dafür sollten für das Substrat repräsentative Proben genommen und untersucht werden.

 

 

 

unsere Leistungen

Wir prüfen in unserem Labor die Zusammensetzung der verschiedenen Input- und Output-Stoffe.

 

 

weitere Informationen zum Thema